Social responsibility

Das Projekt – M!ssbrauch – Jetzt spreche ich – richtet sich an all jene Menschen, die direkt oder indirekt mit Missbrauch betroffen sind. 

Über die sozialen Kanäle Facebook und Instagram, sowie über Direktgespräche erreichen wir Menschen und bauen mit ihnen gemeinsam eine Community aus Gleichgesinnten auf, die in einer geschützten Facebook-Gruppe kanalisiert wird (Button auf unserer Fanpage), mit dem Ziel, die Geschichten dieser Menschen öffentlich zu machen um damit Betroffene zu inspirieren, Mut zu machen, ihr Thema wahrzunehmen und ein besseres Leben in Selbst- und Nächstenliebe führen zu können.

Diese Eigenerfahrungen werden in Form von Storytellings festgehalten und in den sozialen Medien (FB & Instagram) veröffentlicht. 

Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, die eigene Geschichte in Form eines Präsenzinterviews zu teilen. Dieses Interview wird fotografisch begleitet und könnte gemeinsam mit anderen Interviews in einem Bildband verarbeitet werden. Der Bildband wird anschließend der Öffentlichkeit gegen Bestellung verfügbar gemacht. Wer eine fotografische Umsetzung wünscht, darf sich gerne direkt an Christoph (Projektteam) wenden.

Sowohl Live-Events die Online stattfinden (Live-Stream in der Facebook-Gruppe) als auch Offline-Events je nach Nachfrage, stehen auf unserer Agenda. 

Zum heutigen Stand sprechen wir vor allem Menschen im deutschsprachigen Raum (🇩🇪-🇦🇹-🇨🇭) an, da wir hier bereits Strukturen etablieren konnten.

Aufgrund der vorhandenen Kompetenzen und Ausbildungen innerhalb des Projektteams, können Community-Mitglieder Coachings und Begleitungen auf eigenen Wunsch in Anspruch nehmen. Darüber hinaus wird ein Netzwerk verfügbar sein, welches sich zum aktuellen Stand im Aufbau befindet.

𝐕𝐈𝐒𝐈𝐎𝐍:

Alle Menschen die mit unserem Projekt M!ssbrauch – Jetzt spreche ich in Berührung kommen und Teil der Community werden, erleben Gemeinschaft – Nächstenliebe – Selbstliebe. Sie können ihren Weg finden, ihre Eigenerfahrungen anzunehmen, sie als Teil ihres Lebens anzuerkennen und in ihr Licht zu gehen und vielleicht selbst für viele andere Menschen eine Inspiration werden.